Sprechstunden:

Mo  8.00 - 11.00 16.00 - 19.30 (langer Abend)

Di    8.00 - 11.00 15.00 - 18.00

Mi   7.30 - 10.30

Do   8.00 - 11.00 15.00 - 18.00

Fr    8.00 - 11.00 15.00 - 18.00

Sa   7.30 - 10.30

 

Notdienst:

Meine Praxis ist im Rahmen des tierärztlichen Notdienstes an 4 - 6 Wochenenden im Jahr dienstbereit. Andernfalls nennen wir telefonisch den/die diensthabenden Kollegen/in.

Für Züchter und größere Interessengruppen (Vereine) sind Termine außerhalb der Sprechzeiten auf Anfrage möglich.

In der Regel brauchen Sie für eine Konsulation keinen Termin. Währen der Sprechzeiten erfolgt die Behandlung in der Reihenfolge der Anmeldungen. 

Sollten Sie von Ihrem Haustierarzt zu speziellen Untersuchungen, Behandlungen oder Operationen überwiesen worden sein, teilen Sie uns dieses möglichst sofort mit, damit die anschließende Rücküberweisung ohne Verzögerung erfolgen kann.

Vorherige Terminabsprachen sind unverzichtbar bei allen Maßnahmen, die mit einem erhöhten personellen, instrumentellen oder zeitlichen Aufwand verbunden sind. 

Zum Beispiel:

1. Operationen wie Kastration, Kaiserschnitt, Knochen- oder Gelenkchirugie, Bauchhöhleneingriffe, Entfernung von

    Tumoren etc.

2. Röntgenuntersuchungen am narkotisierten Tier zur Lahmheitsdiagnostik oder im Rahmen der von den Hundezucht

    verbänden geforderten Prophylaxe der HD-,OCD- oder IPA-Erkrankungen.

3. Endoskopische Untersuchungen und Operationen am narkotisierten Tier.

4. Spezielle Augenuntersuchungen.

5. Spezielle Hautuntersuchungen, Biopsie und Allergietest.

6. Gruppnimpfungen ganzer Würfe in der Praxis.

7. Umfangreiche Laboruntersuchungen, wie großer Gesundheits Check-up.

8. Konsulation mit mehr als zwei Tieren gleichzeitig.

 

Während der Sprechzeiten setzen wir routinemäßig Ultraschall, EKG und Röntgen ein. Viele Laboruntersuchungen (Blut, Harn, Kot, Haut) werden im hauseigenen Labor schnellstmöglich durchgeführt.

Bei der medikamentellen Behandlung achten wir auf Präparate mit möglichst wenig Nebenwirkungen.

Den alternativen Heilmethoden (Naturheilkunde, Homöopathie) stehen wir aufgeschlossen gegenüber.

Nach Operationen und bei schweren Allgemeinerkrankungen besteht die Möglichkeit zur stationären Intensivbetreuung. Zum Wohle unserer Patienten sind wir bestrebt, diesen stationären Aufenthalt kurz zu halten, um die Patienten so früh wie möglich in das gewohnte häusliche Umfeld zu entlassen.

Bitte denken Sie daran, dass im Wartezimmer für die Patienten eine Ausnahmesituation besteht. Die ungewohnte Umgebung, Aufregung, Angst, evtl. Schmerzen aufgrund einer Erkrankung u.ä.m. können zu Missverständnissen zwischen den Tieren führen.

Tragen Sie zu einer friedlichen Wartezimmeratmosphäre bei. Bitte nehmen Sie Ihren Hund an die Leine, lassen Sie Ihre Katze im Korb, Heimtiere fühlen sich im Käfig am sichersten.

Das Honorar für unsere Leistungen richtet sich nach der aktuellen Gebührenordnung für Tierärzte. Hinzu kommen gesondert die Kosten der verwendeten und abgegebenen Meidkamente.

Bitte zahlen Sie jeweils im Anschluss an die Konsulation bar, per Euroscheck oder per Kreditkarte (EC-, Euro- nzw. VISA-Karte).

Andernfalls erfolgt eine Rechnungsstellung über unsere tierärztliche Verrechnungsstelle (TVS Heide/Holstein).